回到首页

锁紧垫圈 DIN 6799

for bolts and shafts with groove

欲查找所需货品,您可任选不同筛选标准 ,或在表格顶部搜索文本或文本和货号
欲再次取消筛选器设置,请单击表格下方的“清空”按钮。
欲显示产品详细信息和 3D 模型,可单击与所需货品对应的行。
商品信息 "锁紧垫圈 DIN 6799"

Locking washer DIN 6799


Locking washers according to DIN 6799 are mounted on bolts, axles or shafts with groove or slot and help prevent axial detachment. These standardised parts are primarily used in the mechanical engineering field. The part geometry has been designed in such a way that three areas are located at the groove bottom. These shaft retainers can be mounted with or without an assembly tool. However, the use of the special assembly tool simplifies assembly. The parts can be dismounted again easily, for example using a screwdriver.

The retaining elements are available in different sizes for slot diameters 3.2 mm to 19 mm in spring steel and stainless steel.

 

mbo.detail.faq

Die Sicherungsscheibe DIN 6799, auch als Sicherungsring oder E-Sicherungsring bekannt, ist ein Sicherungselement, das aus Stahl oder Edelstahl gefertigt wird. Sie besitzt ein minimalistisches, aber funktionales Design, das eine ausgezeichnete Haltekraft für leichte bis schwer belastete Verbindungen bietet und gleichzeitig Dauerhaftigkeit und Zuverlässigkeit garantiert.
Die Sicherungsscheibe DIN 6799 findet in einer Vielzahl von Branchen und Anwendungen Verwendung. Dazu gehören der Maschinen- und Anlagenbau, landwirtschaftliche Geräte und diverse Alltagsanwendungen wie Haushaltsgeräte und Fahrräder. Ihre Robustheit und Zuverlässigkeit machen sie zum bevorzugten Befestigungselement in vielen kritischen Anwendungen.
Zu den Vorteilen zählen die einfache und schnelle Montage, hohe Haltekraft und Zuverlässigkeit auch unter anspruchsvollen Bedingungen, Langlebigkeit und Wartungsfreiheit durch die Verwendung hochwertiger Materialien, sowie verbesserte Sicherheit durch das minimierte Risiko des ungewollten Lösens von Komponenten.
Die Montage erfolgt in mehreren Schritten: Zuerst wird die Achse oder der Bolzen, auf dem die Sicherungsscheibe montiert werden soll, von Schmutz oder Verunreinigungen befreit. Anschließend wird die Sicherungsscheibe korrekt positioniert und in die Nut eingedrückt, wobei spezielles Montagewerkzeug die Installation erleichtern kann. Nach der Installation wird eine Überprüfung auf korrekten Sitz und vollständiges Einrasten empfohlen.
Eine regelmäßige Inspektion ist wichtig, um die Sicherheit und Funktionalität der Sicherungsscheiben zu gewährleisten. Dabei sollte auf Anzeichen von Korrosion, Abnutzung oder Schäden geachtet werden, die die Funktion beeinträchtigen könnten. In extremen Betriebsumgebungen ist eine häufigere Überprüfung ratsam, um Schäden frühzeitig zu erkennen und bei Bedarf die Sicherungsscheiben zu erneuern oder auszutauschen, wodurch eine dauerhafte und stabile Verbindung zwischen den Komponenten gesichert bleibt.
Für die Herstellung von Sicherungsscheiben DIN 6799 werden üblicherweise Federstahl und Edelstahl verwendet. Federstahl wird aufgrund seiner hohen Elastizität und Härte geschätzt, die eine dauerhafte Spannkraft gewährleisten. Edelstahl wird wegen seiner Korrosionsbeständigkeit und Haltbarkeit in Umgebungen mit aggressiven Medien oder bei hohen hygienischen Anforderungen bevorzugt.
Die Größe der Sicherungsscheibe wird in der Regel durch den Durchmesser des Bolzens oder der Achse bestimmt, auf dem sie montiert werden soll. Es ist wichtig, den Außendurchmesser der Welle oder des Bolzens genau zu messen und eine Sicherungsscheibe zu wählen, deren Innenmaß leicht unter dieser Messung liegt, um eine sichere und feste Anpassung zu gewährleisten. Darüber hinaus sollte die Nutbreite und -tiefe in der Welle oder im Bolzen mit den Spezifikationen der Sicherungsscheibe übereinstimmen.
Eine große Hilfe für die passende Auslegung der Nut oder des Einstichs bietet der mbo Oßwald Bolzen-Konfigurator mit Einstich.
Obwohl Sicherungsscheiben DIN 6799 in einigen Fällen vorsichtig entfernt und theoretisch wiederverwendet werden können, wird dies nicht empfohlen. Der Demontageprozess kann die Struktur der Sicherungsscheibe verändern und ihre Haltekraft beeinträchtigen. Es ist ratsam, für kritische Anwendungen oder wenn eine dauerhafte und zuverlässige Haltekraft erforderlich ist, stets neue Sicherungsscheiben zu verwenden.
Sicherungsscheiben DIN 6799 spielen eine wichtige Rolle bei der Gewährleistung der allgemeinen Sicherheit von Maschinen und Anlagen. Sie verhindern das Lösen von Bauteilen unter Vibration und dynamischen Belastungen, was potenzielle Ausfälle und Unfälle vermeiden hilft. Eine korrekte Auswahl und Installation dieser Komponenten trägt wesentlich zur Zuverlässigkeit und zur Verlängerung der Betriebsdauer von Maschinen bei und schützt somit Personal und Anlagegüter vor Schäden.
Es gibt eine ganze Reihe von Standardelementen welche zur axialen Absicherung auf Bolzen, Achsen oder Wellen mit Nut oder Einstich eingesetzt werden können. Diese Standardteile unterscheiden sich in mehreren Details und sind daher nicht beliebig in den einzelnen Anwendungen austauschbar!
SL-Sicherungen sind spielausgleichend und nur für das Wellenende geeignet. Nur in Stahl verfügbar.
KL-sicherungen sind spielausgleichend, einfach montierbar und demontierbar. Nur in Stahl verfügbar.
Bajonett-Clipse sind nur am Wellenende einsetzbar und verfügen über eine zusätzliche Lasche welche den Clip auf das Wellenende spannt. Nur in Stahl verfügbar.
Sicherungsringe DIN 471 sind einfache und häufig verwendete Sicherungselemente für Bolzen und Wellen mit Nut. Große Bandbreite von 4mm bis 60 mm in Stahl und Edelstahl. Montage und Demontage mittels speziellem Montagewerkzeug.